top of page

Was Geht auf der Ovelgönnung 2023?

LINE UP OVELGÖNNUNG_edited.jpg
Moin, Moin!
Wir freuen uns unglaublich euch den ersten Act ankündigen zu können:
BANDA COMMUNALE reist extra aus Dresden an, um für euch zu spielen. Sie wurden als Protestkapelle gegen Nazi-Aufmärsche 2001 gegründet. Seit dem ist ihnen klar, dass sie mit ihrer Musik die Welt umarmen müssen.
Für AFD und PEGIDA ist Banda Communale der tonale Untergang des Abendlandes.
Die 18 Musiker*innen aus Deutschland, Syrien, PaläsVna, SchoWland, Brasilien, Italien, Polen und dem Irak haben bereits für ihr Engagement internaVonale IntegraVonspreise gewonnen. Am Freitag den 12.08 um 16 Uhr verzaubern sie uns mit ihren einzigartigen und vielfälVgen Sounds.
Das dürt ihr nicht verpassen!

 
Wir freuen uns, euch TYNA vorstellen zu dürfen!
TYNA kommt ursprünglich aus einem kleinen Dorf in Hessen, gelangte aber über Umwege nach Hamburg, wo sie 2013 schließlich die erste, nach ihr benannte Band gründete.
Als die sich fast wieder auflöst, gibt sie trotzdem nicht auf.
In der Hochschule für Musik und Theater Hamburg lernt TYNA schließlich Keyboarder Freddy kennen und es entsteht ein komplett neuer Sound.
Dort entstanden in der Corona-Pandemie ab 2020 nicht nur immer mehr neue Songs, sondern es formierte sich neben Freddy mit Mia (Gitarre), Jonathan (Bass) und David (Drums) nach und nach eine neue Band um TYNA.
Zu ursprünglich rockigen Gitarrenklängen gesellen sich jetzt auch Synthie-Sounds: Klassischer Rock und energiegeladener Punkrock auf der einen und poppiger NDW-Sound auf der anderen Seite - irgendwie klingt das gut und anders. Nach etwas, das TYNA immer schon ausleben wollte.
Ein Sound, der die Menschen mitzieht – auch und vor allem live.
Freut euch mit uns auf TYNA!
Der elektronischen Musik entsprungen, ist die Ovelgönnung heute noch ein Ort, wo Techno nicht fehlen darf! 
Auf der Treue gespottet und direkt eingeladen. 
Shenaya S. aus Bremen ist Technonerd mit Leib und Seele und einer der ersten Acts, die wir für dieses Jahr klar machen konnten. 
Egal ob sie gerade selbst auflegt, Veranstalterin ist, den Soundcheck macht oder ihre Lieblingsmenschen an den Decks supportet - im Zweifel ist sie immer in der Nähe der Anlage zu finden.
 
Habt ihr Bock? Freut euch mit uns auf Shenaya S., zu sehen und zu hören am 13.8. ab 2 Uhr!
 

 
Wer im letzten Jahr bereits dem alternativen progressive Rock von Psychic Primate verfallen ist, kann sich auf eine Zugabe freuen, denn auch dieses Jahr ist das Trio aus Oldenburg wieder am Start!
Psychedelic/Indie/Alternative- und Funk Einflüsse vereint die Band in ihren Rock-Songs und veröffentlichte 2021 ihr erstes Album.
Mit Nils an der Gitarre, Tristan am Bass, Matti an den Drums und mitreißenden Vocals bleiben die Füße garantiert nicht still!
 
Lasst euch mit uns auf ein Neues berieseln von Psychic Primate am Samstag den 12.08 um 17:30 Uhr auf der Ovelgönnung.
Was wie so häufig mit der ersten Outdoor anfing, ist schnell zur Leidenschaft für Benny Bunny geworden. Mit seinen friends, der “Haarenesch Crew“, renoviert er die Oldenburger Club-Szene!
Dabei überzeugt Benny Bunny mit seinen schnellen Grooves und experimentellem, darkem, Oldschool-Techno, derzeit vor allem im Polyester. 
Dieses Jahr bringt er sein Set Up mit aufs Land und hat Bock, uns am 13.8. ab 3 Uhr zum Schwitzen zu bringen!

Geile, punkige Texte, ein Schlagzeug und elektronische Sounds? Das klingt wie der perfekte Übergang zu unseren DJs!
Nadine und Adnan sind seit August 2022 als das fetzige Duo: Nein Danke unterwegs. Dabei haben sie ihre erste EP, Planet Helmut selbst geschrieben, aufgenommen, gemischt und produziert. Im Zündfunk liefen sie als vielversprechende feministische Nachwuchspunkband mit einer Mischung aus NDW und Garage Lofi Punk. Daraufhin setzt der Zündfunk sie auf die Bands to watch 2023 Liste.
Während die Gatekeeper des Altherren- Punkrock die Nase rümpfen, hatten “the T.C.H.I.K.” sie schon auf Tour dabei. 
Wir sind ready! Ihr auch?
12.8. ,  21:30 Uhr 

 
Wir freuen uns sehr, dieses Jahr @ginzumtomekk aus dem bunten Bremen eine Bühne bieten zu können.
Bereits in seiner Jugend fing er an, auf Boom Bap Beats zu texten und konnte damals schon auf privaten Feiern überzeugen. In den letzten zwei Jahren bot sich ihm die Möglichkeit, auf größeren Veranstaltungen auf sich aufmerksam zu machen und nutzte diese Chance. Derzeit arbeitet er daran, seine erste EP zu produzieren, sich musikalisch breiter aufzustellen und weitere Veranstaltungen mitzunehmen.
Macht euch bereit für scheppernden Hip Hop!
Am 12.8. ab 15 Uhr
“Zwischen brachialen Soundwänden erklingt ein schwereloses Echo und im Wechsel treffen harte Klänge auf mathematische Formeln”
Das ist Dune ganzer, sie werden uns am 12.8. ab 20:30 das Finale und den Abschluss auf der Live Stage bieten.
In ihrem 2019 erschienene Debütalbum "...and the desert opened its maw" ist die musikalische Umsetzung der in den Texten beschriebenen Reise durch eine innere Wüste. Stark inspiriert vom Stonerrock und Grunge der 90er Jahre strotzt es nur so vor Energie.
Innerhalb der nächsten vier Jahre wurden etliche Songs geschrieben, die Ende 2022 zur Aufnahme des zweiten Albums geführt haben, das wir dieses Jahr noch erwarten dürfen.
Wir freuen uns mega auf die geilen neuen Sounds von DuneGazer, ihr auch? 
Wir Dürfen Vorstellen: The Engine
Das sind fünf Jungs aus Bremen, die für genug Abwechslung in ihren Songs sorgen. Man mixe 2x harten Metal, Stoner Rock,  Progressive Rock und smoothen Blues. Raus kommt: eine salonfähige Rockband, mit der gewissen Prise Dreck. Zuhören auf ihren im Januar und März erschienen EPs.
Wir freuen uns schon sehr darauf, Leadsänger Alex, Drummer Matthes, Bassist Simon und Sehrhan und Daniel an den Gitarren, bei uns begrüßen zu dürfen. 

Live am 13.8. ab 19 Uhr.
Freitag ist Punktag!
Und mit dabei ist dieses Jahr ANTifanti
Ihre deutschsprachigen Lyrics befassen sich vor allem mit Gesellschaftskritik, Süchten, Antifaschismus und der menschlichen Psyche.
Typisch für die Songs von Antifanti sind die Tempowechsel. Gepaart mit ihren Ohrwurm-Faktor-Hooks bringen sie das Publikum zum Tanzen und Mitgrölen.
Wir freuen uns auf wildes Herumspringen und Headbangen mit Antifanti und euch!
Am 11.8., ab 20 Uhr!
Julian Schröder aka Juelz ist ein Musikproduzent, der aus dem Norden Deutschlands kommt. Sein Stil reicht von Psytech und Minimal Techno bis zu Dark Prog und Zenonesque.

“Glitchy Textures”, gefühlvolles Sounddesign und verspielte Grooves sind bezeichnend für seine Produktionen. Seine musikalische Ausbildung genoss er an der HdpK in Berlin, spielt Schlagzeug seit seiner Kindheit, in der er auch in einer Band spielte. Juelz hat darüber hinaus auf verschiedenen weltweit bekannten Labels wie Zenon Records, Digital Structures, Techgnosis Records, Uroboros Records, Occulta Records und vielen anderen seine Musik veröffentlicht. 
Aus Bremen begrüßen wir Das Luboot
Alles begann 2016 mit dem Basteln von Boom Bap Beats. Hauptsächlich kommen dabei Sampler, Synthesizer, Gitarren & E-Bässe zum Einsatz. Durch seine Liebe zum Vinyl entdeckte er kurze Zeit später ebenfalls das DJing für sich. 
Daraufhin gründete er den Radiosender burningwaxradio, wo er seitdem regelmäßig die Teller drehen lässt und staubige Platten zum knistern bringt. 

Hört schon mal rein und macht euch ready für den 12.8. 
Unter dem Namen AML sind Arne und Peter seit guten 8 Jahren als DJs aktiv. Sie sind außerdem Initiatoren und Mitveranstalter der Reihe 'Kulturelles Minimum', die seit 2017 in unregelmäßigen Abständen in Oldenburg stattfindet. In diesem Jahr werden sie zum nunmehr vierten Mal auf der Ovelgönnung vertreten sein und die Tanzbar in der Nacht auf den Sonntag mit einem ausgiebigen Hardtechno-Set bespielen.
Keno sorgt nicht nur am Freitagabend für Musik voller Grooves und hohem Po-Wackel-Faktor, sondern auch bei der Open-Stage wird er für Vielfalt und Abwechslung sorgen. Das erste Mal kam Keno mit dem Mischen von elektronischer Musik in der Haarenesch in Berührung. Seitdem wurde sich viel angehört und aufgelegt. Auf dieser Reise hat er das Beste an Musik eingepackt und für die Ovelgönnung mitgebracht. Also freut euch auf ein Festival mit hypnotischen Sounds und treibenden Bässen.
DJ Saeff legt seit nun mehr als 10 Jahren Drum and Bass auf. Die Einflüsse für seinen Sound sammelte er schon früh mit einem breitgefächerten Interesse für Musik, wobei ihn die ersten Drum and Bass Partys schon seit seiner frühen Jugend prägten. Soundtechnisch kennzeichnet er sich durch schnelle und energiegeladene Beats, die hauptsächlich mit Melodien aus Soul-, Funk-, Jazz- und Hip-Hop-Samples untermalt werden. Auch wird er sich nicht scheuen, mit dem ein oder anderen Neurofunk- sowie Jump-Up Track die Menge in der Manege anzuheizen. Seit neuem hat er seine für längere Zeit verstauten, alten Vinylplatten ausgepackt, um seine Sets noch diverser zu gestalten. Aufgrund seiner spontanen Trackauswahl, ist das Zusammenspiel von Crowd und Moment eine wichtige Symbiose. Die Stimmung auf dem Floor wird also ausschlaggebend dafür sein, wie sich sein Sound entfaltet. Seid gespannt, was sich DJ Saeff einfallen lassen wird!
Das hybride Musik-Projekt mit Arne an der Violine und Philipp am Mixer besteht seit 2020 und befindet sich seitdem auf einem musikalischen Abenteuer zwischen Plan und Improvisation. Der Klang der Violine wird von Effekten und Synthesizern eingefärbt und geht in eine Symbiose mit verschiedenen Richtungen des Drum & Bass: Mal sphärisch melodisch, mal groovig und tanzbar. So entsteht eine ungewöhnliche Performance mit viel Raum für übersinnliche Momente, spannende Klang-Anomalien und treibende Beats an der Schwelle zum Paranormalen. 
Mitte 2020 hat Newnez eine lang schlummernde Liebe wiederentdeckt - Drum & Bass. Es ging direkt zu Hause an den Controller und kurze Zeit später schon das erste Mal im Club an die Decks. Seit April 2022 veranstaltet sie als Teil der Unterhalb Crew auch die DnB Party-Reihe “Bassment” in Oldenburg. Am liebsten spielt sie Sets mit energiegeladenem Bass und wilden Drums auf komfortablen 178 BPM. Ihr könnt euch auf einen melodischen Mix aus Liquid, Jump Up und Jungle freuen, der einige dramatische Double Drops bereithält und mit Elementen aus anderen Genres gemixt wird. 
Im April 2020 startete Nelly mit dem Auflegen. Seit bald einem Jahr ist sie als Teilchen des @vielvielkollektivunterwegs und spielt sich weiterhin durch die unterschiedlichsten Genres; von Downtempo über Progressive House/Techno bis hin zum Psytrance und Forest.
Ihre musikalische Entwicklung empfindet sie als eine Reise, die oft etwas rastlos erscheint. Eines war sie sich jedoch immer sicher: Diese Reise hält noch viele Türen offen, die sie (so schnell) nicht wieder schließt.
Moin, kennt ihr schon Grinsebass?
Seit 2018 versorgt er die Oldenburger Clubs mit Tech House und Dark Minimal und durfte sich schon mit Größen wie Pascal Feos das Line Up teilen. Während der*die eine oder andere Künstler*in mit dem immer schneller werdenden Trend mitgegangen ist, ist Grinsebass stets seinen 130 BPM treu geblieben.
Groove is the key, fast is not the answer.
Am Samstag wird uns Grinsebass schon zum Mittag mit wunderschönen, chilligen Sounds begrüßen. Samstagnacht geht es dann als Aktion Minimal, zusammen mit D.Dietze und darkem, minimalistischem Techno weiter.
Nur mal angenommen, dich schieben diese kantigen Bässe durch weiche Mitten in sphärische Frequenzen - du drückst dich aus den Knien, leicht und langsam, betont kräftig von Fuß zu Hüfte in die Schultern und folgst den rhythmisch schlagenden Wellen der Boxentürme. Innen ist außen, Schwingungen und Widerhall in dir. Da ist nurmiri an den Decks. Sie ist nicht nur, sondern auch. Irgendwie mehr als weniger. Seit 2018 nimmt sie dich, umgeben von treibenden, tiefer liegenden technoiden Gesichtern im gedrosselten Tempo zu synthetischen Signalen und fließenden Genreübergängen auf musikalische Reisen mit. Bei jedem Gig, in jeder Aufnahme ist nicht nurmiri, sondern auch ein Teil nur von dir.
Plexigo ist das Musikprojekt von Lovis Einsmann aus Deutschland. Gegen 2009 begann er mit dem Produzieren seiner eigenen Tracks, während er in Wiesbaden zeitgleich seine ersten Gigs als DJ spielte. Sein Musikstil entwickelte sich über die Jahre von Oldschool Goa Trance, über Psytrance und Psygressive bis hin zu düsteren, waldigen Sounds. Energetische, schwungvolle und vor allem basslastige Tracks, die sich durch ein mystisch dunkles und organisches Klangbild abzeichnen. Sein Stil reicht dabei von Night Psy über Twilight bis Forest.  
Groovy Smoothy ist das musikalische Projekt von Arian Kramer als DJ und Produzent. Die Liebe und Affinität zur Musik liegen ihm im Blut, Drums und Gitarre lernte er früh zu spielen. Mit Bands und als Singer-Songwriter auf der Bühne zu stehen, wurde zur Leidenschaft. Der Weg zum DJ-Pult war daher ein logischer Schritt. Seit 2010 teilt er als DJ seine Begeisterung für Musik und dafür, Menschen durch sie in Bewegung zu bringen. 

2014 als Weltenbummler auf einem Festival im australischen Outback lernte er Psytrance und die Kultur dahinter kennen und lieben. Seit nun fast 8 Jahren bespielt er Clubs und Festivals in- und außerhalb seiner Heimat Darmstadt als Resident und Act bei verschiedenen Veranstaltungsreihen. Der technoide Sound und seine verspielte Art spiegeln sich in seinen Sets wieder. 
Seine Begeisterung für Techno wurde bei einem Clubabend in Hannover entfacht. Nach zahlreichen weiteren Partys wurde sein Interesse am Mixen geweckt. Durch den Austausch mit Freunden, die das gleiche Interesse teilten, konnten er und seine Freunde sich gegenseitig motivieren und Fortschritte erzielen.

Sein Sound umfasst moderne und alte Groove-/Hardgroove-Tracks, hypnotischen Techno sowie Tribal-Tools, desweiteren wird auch hin und wieder ein Track gemixt der von mitreißenden Vocals begleitet wird.
Als Teil des vielvielkollektiv hat Dayline 2022 zum ersten Mal aufgelegt. Knackige Bässe, Rhythmus und verspielte Sounds sind die Basis ihrer Sets. Mit 175 BPM bewegt sie sich zwischen Jungle und Jump Up, wobei kleine Elemente aus anderen Genres eine schöne Abwechslung sind. Rückmeldungen aus dem Publikum: Eine Gute-Laune-Wundertüte.
Im Voodooladen & Beatze Katz

...und wieder ein nicht beweiskräftiges Foto des KünstlerInnen-Kollektivs

Beatze Katz:
No Expertise, but benevolent amaterism
Die Katz die mag die Beatz – hört was ihr kennt und erliegt dem anderen...

im Voodooladen:
die erste Regel im Voodooladen lautet: es gibt keine Regeln im Voodooladen! Setz euch hin, strahlt Ruhe aus – ADHS welcome!

DAS KünstlerInnen-Kollektiv - Ihr kennt sie nicht, sie sind unsichtbar – aber sie wohnen in eurer Straße, kannst alle fragen...
bottom of page